AUSZEITEN

WALK ALONG

KONTEMPLATIVE WANDERUNGEN

Immer schon sind Menschen mit wesentlichen Fragen in die Natur gegangen. Die Schöpfung hilft, den eigenen Standpunkt zu klären und schafft Zugang zu innerem Wissen.

Gehen statt grübeln – vom Kopf in Füße. Wir wandern zur alten Keltensiedlung im Morgenbachtal oder zur Eiche in den Rheinwiesen im Naturschutzgebiet Fulderaue. Dort gehen alle in ihre persönliche Auszeit. Die Erfahrungen werden anschließend im Kreis reflektiert. Die Schöpfung ist dabei ein Spiegel für die Seele und das Leben.

TERMINE:
Sa, 3. März 2018
Sa, 26. Mai 2018 (Caritas im Bistum Mainz)
Sa, 25. August 2018 (für Männer) INFOS & ANMELDUNG
Sa, 15. September 2018 INFOS & ANMELDUNG
Sa, 23. März 2019
Sa, 25. Mai 2019 (Caritas im Bistum Mainz)
Sa, 24. August 2019 (für Männer)
Sa, 21. September 2019

NATUR- UND STRASSENEXERZITIEN

Natur und Straße sind das franziskanische Basislager. Dort lebte Franziskus und fand Gott in der Wildnis und an urbanen Orten der Armut und Ausgrenzung. Dieser Spur folgen wir „barfuß im Herzen“.

Wir legen Schutzhäute und Sicherheiten ab und gehen an Plätze am Rand und in die wilde Natur. Dort fand Franziskus Gott. Nach einer Einführung verbringen alle eine persönliche Zeit für sich in der Natur und „auf der Straße“. Die Erfahrungen werden im Kreis reflektiert.

TERMINE:
Do, 30. August – So, 2. September 2018
„barfuß im Herzen – Exerzitien in der Natur und auf der Straße“
Exerzitienhaus der Franziskaner, Hofheim am Taunus
INFOS & ANMELDUNG

Sa, 3. November 2018, 9.30 – ca. 17.00h
„Ein Wüstentag – Exerzitien auf der Straße“
KirchenFenster Schwalbe 6, Wiesbaden
Anmeldung bei Jan Frerichs (0170-9080707)

24h-DRAUSSEN

24 STUNDEN IN DER WILDEN NATUR

Die Schöpfung ist immer im Übergang. Und so sind es auch wir. Veränderungen lassen uns wachsen. Die 24h-DRAUSSEN dienen dazu, Übergänge bewusst zu gestalten. Die Natur ist dabei die erste Lehrerin.

24 Stunden Auszeit: allein, fastend, nur mit Regenschutz, Schlafsack und Isomatte. Die Vorbereitungszeit umfasst Einzelübungen in der Natur, den Austausch im Kreis und gemeinsame Mahlzeiten. Nach der Auszeit werden die Erfahrungen im Kreis gespiegelt.

NÄCHSTER TERMIN:
Di, 18. – So, 23. Juni 2019
ORT: Franziskanerkloster Marienthal, Rheingau
GASTGEBER: Jan Frerichs ofs, Dorothe Bergler
INFO & ANMELDUNG

VISION QUEST

VIER TAGE UND VIER NÄCHTE …

… alleine, fastend und ohne trennende Wände zwischen dem oder der Suchenden und der Natur. Eine Erfahrung, die Menschen immer schon gesucht haben: Mose, Jesus, Franz von Assisi und viele andere. Eine Quest/Visionssuche ist ein sehr tiefgehendes Ritual. Wer sich dieser Erfahrung aussetzt, tut es auf der Suche nach Antworten auf wichtige Lebensfragen. Das Ritual ist eine bewusste Gestaltung von und Auseinandersetzung mit Lebensübergängen vom Jugendlichen zum Erwachsenen, von der ersten Lebenshälfte in die zweite, Heirat oder Sterben/Tod, sowie Lebenskrisen (Trennung, Krankheit etc.).

Im Mittelpunkt steht die Erfahrung in der Auszeit. In einer Gruppe von max. 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird diese Auszeit vorbereitet mit einer Klärung der Absicht, praktischen Hinweisen und Sicherheitseinweisungen, sowie der Suche nach einem eigenen Platz. Nach der Rückkehr geht es um das Erzählen und die Reflexion der Erfahrungen in der Auszeit im Kreis der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer und die Integration der Erfahrung in das eigene Leben und den Alltag.

NÄCHSTER TERMIN:
im Moment sind keine Termine geplant
bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen