WALK ALONE FÜR MÄNNER

WALK ALONE für Männer

kontemplative Wanderung
im Morgenbachtal, Trechtingshausen

Samstag, 16. September 2017

Wir wandern zur alten Keltensiedlung im Morgenbachtal. Für unsere Vorfahren war die Natur nicht bloß eine schöne Kulisse, sondern ein Spiegel für das Leben, denn auch der Mensch durchwandert auf dem Lebensweg die Jahreszeiten. Immer schon haben sich Menschen daher in die Schöpfung begeben, um den eigenen Standpunkt zu klären und dabei auf Tiere und Pflanzen geachtet, die ihnen begegnen.

Mose gehört dazu, der in der Wüste in einem brennenden Dornbusch Gott begegnete (Exodus 3). Jesus, der sich immer wieder an „einsame Orte“ zurückzog (Markus 1,35ff) und in Naturgleichnissen predigte (Lukas 12,24ff). Und Franz von Assisi, der mit Tieren, Pflanzen, Steinen und sogar dem Feuer sprach und „mit dem scharfen Blick seines Herzens die Geheimnisse der Geschöpfe“ erfasste (1 Celano 81). Die Schöpfung als „erste Bibel“ (Papst Franziskus) war schon immer ein Ort der Begegnung mit dem Göttlichen.

Das alte Wissen lebt bis heute weiter. Nach einer Einführung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich selbst auf die eigene Spur zu kommen: Wo stehe ich jetzt? Was trägt mich? Was kann der nächste Schritt sein? Es ist Zeit zum Durchatmen, Seele baumeln lassen und zum Austausch.

GASTGEBER
Jan Frerichs ofs

ZEIT
Samstag, 16. Juli 2017, 9.30h – ca. 17.00h

TREFFPUNKT
Eingang zum Morgenbachtal in Trechtingshausen

KOSTEN
25-40€ nach Selbsteinschätzung (kosten.barfuss-und-wild.de)

ANMELDUNG

Anrede

Ich melde mich an für

8 + 8 =

Pin It on Pinterest