Gewalt

Das ist der drittgrößte Staudamm der Welt. Zumindest ein Teil davon. Belo Monte in Brasilien. Ich konnte heute dieses Bild machen: Es ist ein Symbol des Fortschritts und ein Ausdruck dessen, was Menschen leisten können. Aber es ist auch ein Symbol der Gewalt.

Nicht perfekt

Da kommt ein reicher Jüngling zu Jesus und fragt, was er tun müsse, um das ewige Leben zu gewinnen. Jesus fordert ihn auf, seinen Reichtum aufzugeben. Wieso ist aber im Text von einem Jüngling gar nicht die Rede? Und worum geht es wirklich in der Geschichte?

Für immer 21?

Wenn sich ein Modeladen „Forever 21“ nennt, dann steckt dahinter höchstwahrscheinlich nicht bloß ein Augenzwinkern, sondern eine Marketingstrategie, die sich mit den gegenwärtig vorherrschenden Sehnsüchten der Kundinnen auskennt: Die ewige Jugend …

Früchte des Heils

Die Geschichte von Zachäus, dem reichen Oberzöllner, kennt jedes Kind. Die Geschichte, die danach kommt, das „Gleichnis vom anvertrauten Geld“ (Lk 19,11-28), hat leider nicht Eingang in die Sonntags-Leseordnung gefunden. Der Text führt ein Schattendasein …

Allezeit Beten

Es gibt diese Erfahrung, dass das Leben nicht für mich da ist. Dass der Lauf der Dinge an mir vorüberzieht und mir meine ganze Ohnmacht und Bedeutungslosigkeit vor Augen führt. Für Gott bin ich nur ein Gedanke, der wieder vergeht …

Da, wo das Licht durchscheint

Das Osterfest erinnert jeden initiierten Mann an die intensive Auseinandersetzung mit der eigenen Verwundbarkeit und mit den Wunden, die das Leben hinterlassen hat …

Lauterkeit des Herzens

Sie sind „zur Erlangung der Lauterkeit des Herzens verpflichtet“. Ich stolpere über diesen Absatz in der Regel des OFS, weil da für mich etwas Unangenehmes mitschwingt. Ein mögliches Missverständnis …

Pin It on Pinterest