FRANZISKANISCHE LEBENSSCHULE

barfuß & wild

 

 

MEDITATIVE WANDERUNG

18. Juni 2016 – Morgenbachtal

INFO & ANMELDUNG

HEILKRAFT DER RITUALE

29.9. – 2.10.2016, Vorarlberg, Österreich

INFO & ANMELDUNG

Die franziskanische Lebensschule bietet schöpfungsorientierte Auszeiten
und Begleitung für Menschen, die auf der Suche sind nach ihrem Platz in der Welt
oder ihre Berufung und ihren Lebensweg besser erkennen und vertiefen wollen.

Der franziskanische Weg steht für eine tiefe Verbundenheit mit der Schöpfung:
Franz von Assisi nannte alle Lebewesen Geschwister und die Erde „unsere Mutter“.
Die Lebensschule folgt dieser Spur und so wird die Welt zu einem Spiegel,
in dem wir auf den Grund unserer Seele schauen können und Gott begegnen.

Die Lebensschule fördert eine Spiritualität, die Kontemplation und Aktion,
persönliche Reifung und Engagement in der Welt, Mystik und Politik verbindet.

Herzlich Willkommen,




 Die franziskanische Lebensschule ist ein Platz …

  • für Menschen, die sich in der „Zuvielisation“ nicht (mehr) zu Hause fühlen.
  • für Menschen, die nach Orientierung, Heilung und Sinn suchen.
  • für Menschen, die sich fragen: Wer bin ich? Was will ich? Wohin will ich?
  • für Menschen, die Gott suchen und bereit sind, sich von Gott finden zu lassen.
  • für Menschen, die etwas für die Welt tun wollen.
  • für Menschen, die sich vom franziskanischen Weg inspirieren lassen wollen.
  • für Menschen, die einfach leben wollen.

Die Leute sagen, daß wir alle nach einem Sinn des Lebens suchen.
Ich glaube nicht, daß es das ist, was wir wirklich suchen.
Ich glaube, was wir suchen, ist eine Erfahrung des Lebendigseins …

JOSEPH CAMPBELL



 Die franziskanische Lebensschule …

  • ist verwurzelt in der jüdisch-christlichen Tradition.
  • ist verbunden mit der franziskanischen Familie.
  • pflegt eine Spiritualität aus Fleisch und Blut, bei der das Leben im Zentrum steht.
  • schöpft aus den Quellen der franziskanischen Tradition und der abendländischen Mystik (Hildegard von Bingen, Meister Eckhart u.a.m.).
  • fördert das Engagement für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung.
  • ist offen für alle Menschen guten Willens, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Konfession und Status.

 Jeder krankt in letzter Linie daran, dass er das verloren hat,
was lebendige Religionen ihren Gläubigen zu allen Zeiten gegeben haben,
und keiner ist wirklich geheilt, der seine religiöse Einstellung nicht wieder erreicht.

C. G. JUNG

Pin It on Pinterest