fbpx

WO IST DEIN PLATZ?
WAS IST DEINE GABE FÜR DIE WELT?

24h-DRAUSSEN

18. – 23. Juni 2019 +++ Marienthal, Rheingau
Die Schöpfung ist immer im Übergang.
Wachsen heißt Veränderung.
Die Natur ist deine Lehrerin.
Wohin willst du aufbrechen?

barfuß im Herzen

AUSZEIT FÜR STADTEREMITEN
19. – 22. September 2019 +++ Hofheim, Taunus
Natur und Straße sind das Basislager.
Wir folgen Franz von Assisi in die Wildnis.
Zwischen Wald und Großstadt.
Wer bist du, wenn du niemand sein musst?

WALK ALONG für Männer

Samstag, 24. August 2019 +++ Morgenbachtal, Trechtingshausen
Ein Wüstentag für Männer. Wir wandern zur alten Keltensiedlung im Morgenbachtal.
Von dort gehen alle in ihre persönliche Auszeit.

DU SELBST
Willkommen zu etwas Großem.

DAS BUCH
Zur Praxis. Für Suchende.

DAS LEBEN
Bereit für alles, was dich bewegt.

POST FÜR DICH
Bleib auf dem Laufenden.

Das Blog der Lebensschule

Impulse für Stadteremiten.

 

Gewissheit

Wer »in die Wüste« geht, begibt sich auf unsicheres Terrain. Eine Übung, die sich in vielen Kulturen und Traditionen findet, und die dazu dient, Zugang zu tiefer innerer Gewissheit zu finden. Über sich selbst, über Berufung, den eigenen Platz und die Gabe für die Welt. Allerdings hat diese Gewissheit kaum etwas mit Wissen zu tun. Viel mehr aber mit Mut, Vertrauen und Hingabe.

Feindschaften »pflegen«

Jesus hat Feindesliebe gepredigt, aber es wäre ein Missverständnis, anzunehmen, er habe damit sagen wollen, dass Feindschaft per se um jeden Preis zu meiden sei. Jesus war nicht naiv. Und es wäre einfach dumm, jenen, die einem an den Kragen wollen, diesen einfach nur unterwürfig hinzuhalten. So kommen wir nicht weiter.

In die Tiefe gehen

»Du musst Dein Leben ändern« – das ist das moderne Motto zahlloser Ratgeber, Businessberater und Lifecoaches. Sie fordern uns an jeder Ecke, mehr rauszuholen aus dem Leben. Dabei bräuchten wir Menschen, die uns zeigen, wie wir wirklich wachsen und »in die Tiefe« gehen können.

Courage

Die Angst, getrennt zu sein und nicht dazuzugehören, ist mächtig. Sie beeinflusst fast alles, was wir tun. Was aber zeichnet jene Menschen aus, die sich dennoch verbunden und zugehörig fühlen? Was ist das Geheimnis ihres Selbstwertgefühls?

Freiheit kommt von innen

»Warum, wenn Gottes Welt doch so groß ist, bist du ausgerechnet in einem Gefängnis eingeschlafen?«, fragt der große Sufi-Meister Rumi. Vermutlich, weil uns das Gefängnis sicherer erscheint. Wir ertragen lieber die gewohnte Unfreiheit, als die Türe zu öffnen und hinauszugehen.
Was hindert uns daran, aufzuwachen?