fbpx
Im Kreislauf des Lebens

Im Kreislauf des Lebens

Unsere westliche Tradition erinnert uns immer wieder daran, dass die Natur die »erste Bibel« ist. Das bedeutet, sie ist nicht nur irgendeine Spur, die Gott hinterlassen hat. Sie ist der Ort seiner Gegenwart. Das Lebensrad ist ein Werkzeug, das uns hilft, diese »erste Bibel« zu lesen und zu verstehen.

Jedes Ende ist ein Anfang

Jedes Ende ist ein Anfang

Der Prozess der Geburt prägt alles Lebendige. Wir bewegen uns von einem Übergang zum nächsten. Das ist keine Krankheit, das ist normal. So ist die Natur und so bekommt es eine ganz praktische Bedeutung, wenn es heißt, Christus sei der »Erstgeborene der ganzen Schöpfung«.

Auferstehung ist eine Haltung

Auferstehung ist eine Haltung

Auferstehung ist nichts Übernatürliches. Sie ist Teil der Schöpfung. Und sie beginnt eben nicht erst, wenn alles perfekt ist. Sie schließt vielmehr alles Verwundete mit ein und geschieht »durch« die Wunden hindurch …

Das Herz aller Dinge

Das Herz aller Dinge

Die franziskanische Spiritualität sieht Christus in allem Lebendigen. Das stellt das herrschende materialistische Paradigma radikal in Frage. Was wäre heute anders, wenn Flüsse, Berge, Wälder, die ganze Erde nicht als Objekt, sondern als Subjekt betrachtet würden und folglich als »juristische Person«, wie der Whanganui-Fluss in Neuseeland?

Voneinander leben

Voneinander leben

Ist das Universum ein freundlicher Ort? Laut Albert Einstein ist das die wichtigste Frage, die sich ein Mensch im Leben stellen kann. Dass die Antwort bei Jesus etwas mit »Essen und Trinken« zu tun hat, verwundert nicht.

Der kosmische Christus

Der kosmische Christus

Wenn niemand uns mit dem kosmischen Christus vertraut macht, sehen wir im Evangelium nur noch wunderliche, alte Geschichten und verbinden mit der frohen Botschaft keine Erfahrung mehr.

Vom Winter lernen

Vom Winter lernen

Draußen hat es geschneit. Der Schnee dämpft den Lärm, der sonst die Welt erfüllt. Alles schläft. Alles ist wie in sich gekehrt. Kontemplatives Gebet ist nichts anderes, als dieses Sich-in-sich-kehren. Eine Praxis des Loslassens ganz im Sinne der „inneren Armut“, von der Meister Eckhart spricht …

Pin It on Pinterest